M. R. - Postbauer-Heng

Lieber Herr Lichtner,

vielen herzlichen Dank für meine Lebensmusik, ich möchte hiermit mein Feedback dazu geben. Noch ist es so, dass ich es sehr schön finde. Aber es fühlt sich sehr fremd an, so als wäre das Ganze noch in mir verschlossen und sehe immer eine harte Nuss, die sich noch nicht knacken lässt. Erstaunlich war, dass meine Kinder (meine Erst- und der Zweitgeborene) jedoch sehr stark darauf reagierten.

Die Tochter ist 22 Jahre alt und wollte sich keine Zeit nehmen, meine Musik zu hören. Nachdem ich sie gebeten habe, nur mal kurz rein zu hören, hat sie sich erbarmt. Schon gleich nach den ersten paar Tönen fing sie an zu weinen und war sehr berührt von dieser wunderschönen Musik. Sie fragte mich, ob ich das denn nicht spüren kann???
Ich war sehr erstaunt, und spürte wieder, wie verschlossen ich doch bin.

Später kam mein Sohn aus der Arbeit. Er ist 18 Jahre alt und ist schon gewohnt, dass seine Mutter sich manchmal mit „außerirdischen Dingen“ beschäftigt. Er war sehr genervt und verschlossen, wie so meist, wenn ich ihn bitte, sich für so etwas zu öffnen. Erstaunlich war dieses Mal, dass er freiwillig nach dem Duschen zu mir kam und sich Zeit nahm, die Musik zu hören. Ich ließ die Dinge einfach geschehen, obwohl ich meinen Augen nicht traute. Der Sohn fing ebenfalls das Weinen an, öffnete sich und erzählte mir alles was ihn so bedrückt. Wir wussten beide nicht was geschehen ist. Er und ich waren sehr verwundert. Den Abend darauf kam mein Sohn zu mir, um sich einen Rat zu holen. Wir saßen 2 Stunden vor der Kerze und sprachen über viele Dinge und merkten gar nicht wie die Zeit verging.

Ja, soviel Schönes für heute. Ich habe die CD ja erst seit 4 Tagen

Vielen herzlichen Dank
M. R.

 

Button kleinzurück zu den
Erfahrungsberichten

 

© 2013 Otto Lichtner | Impressum